728_90

0. Einleitung

Mit einem Wanderrucksack ist man für den nächsten Trip in die Natur optimal ausgerüstet. Das Tragebehältnis für den Rücken bietet im besten Fall Komfort und ausreichend Platz für Verpflegung, Kleidung und technische Geräte. Das Wichtigste über geeignete Wanderrucksäcke erfährst du zusammengefasst in diesem Wanderrucksack-Test.

1. Wanderrucksack-Test

Die Auswahl an Wanderrucksäcken ist groß. Damit du einen Überblick bekommst, stellen wir hier eine erlesene Palette an hochwertig verarbeiteten Produkten vor und geben eine Empfehlung ab.

1.1 Der beste Wanderrucksack mit dem besten Preis und Leistungsverhältnis?

Die Deuter Unisex-Adult Futura 30 Wanderrucksäcke liegen im mittleren Preissegment und liefern ihren Besitzern alles, was sie für den Wanderausflug benötigen. Beim Kraxeln am Klettersteig und auf einer fordernden Tour in den Alpen sorgen die Rucksäcke für eine optimale Belüftung und die nötige Bewegungsfreiheit. Das dreidimensionale Lumbalpolster unterstützt deinen Beckenbereich beim Wandern. Die S-förmigen Gurte passen sich automatisch dem Winkel und der Breite und deiner Schultern an. Einen schnellen Zugriff und die getrennte Aufbewahrung deiner Ausrüstung ermöglicht dir die klassische Aufteilung mit Deckel-, Boden- und Hauptfach. Die Deuter Unisex-Adult Futura 30 Wanderrucksäcke weisen ein solides Preisleistungsverhältnis auf. Ein Fehlkauf ist das Produkt sicher nicht.

1.2 Der beste Wanderrucksack für Frauen?

Für Frauen hat der etablierte Backpack-Hersteller Deuter ein besonderes Produkt auf dem Markt. Der Deuter Women’s AC Lite 22 SL Rucksack ist ein kleiner Allrounder für den Tagesausflug. Das kompakte und sportliche Daypack ist anatomisch geformt und perfekt auf die Bedürfnisse aktiver Damen angepasst. Die Premium Aircomfort Rückenbelüftung garantiert einen soliden Luftaustausch und vermindert Schweißflecken am Rücken. Der Deuter Women’s AC Lite 22 SL Rucksack kommt in einem frischen Stil und bereichert die weiblichen Träger mit intelligenten Details. Das leichte Material gewährleistet ein angenehmes Tragegefühl während der Wandertour. Wir geben in diesem Wanderrucksack-Test eine klare Kaufempfehlung ab.

1.3 Der beste Allround Wanderrucksack?

Der Deuter Unisex-Adult Trail 30 Rucksack ist ein toller Backpack mit ausreichender Größe. Das Tragebehältnis liegt geschmeidig auf den Schultern und eignet sich für sportliche Wanderungen und für den Transport deiner Sachen Alltag. Der leichte Rucksack ist äußerst vielseitig und zeigt sich auf der Tour als perfekter Begleiter. Besten Tragekomfort garantiert das Aircontact Rückensystem. Der Brustgurt ist höhenverstellbar, sodass du ihn auf deine körperlichen Gegebenheiten optimal anpassen kannst. Innovative Details wie das SOS-Label und die Karabiner-Fixierung am Schulterträger und die Pickelhalterung machen den Deuter Unisex-Adult Trail 30 zum Klettersteigallrounder mit Expertise. Im Vergleich mit diesem Backpack wirken billige Rucksäcke wie eine Plastiktüte mit einem Seil dran.

1.4 Der beste 40 Liter Wanderrucksack?

Der Futura Pro 40 von Deuter lässt mehr Platz für deine Ausrüstung. 40 Liter stehen als Volumen zum Bepacken zur Verfügung. Der geräumige Wanderrucksack eignet sich für mehrtägige Touren, denn alle nötigen Gegenstände lassen sich perfekt verstauen. Das neue ergonomische Aircomfort Sensic-Netzrückensystem bringt eine angenehm flexible Passform und maximale Belüftung auf deinen Ausflügen. Die ergonomischen Polster der Variflex-Hüftflossen ermöglichen ein einfaches und energiesparendes Tragen mittelgroßer Lasten. Die agilen Flossen passen sich deiner Hüfte an und sorgen für eine ideale Lastverteilung.

1.5 Der beste 60 Liter Trekkingrucksack?

Eine Nummer größer geht es mit dem Deuter Aircontact Lite 50+10 – Trekkingrucksack. Ein Volumen von 60 Litern werden durch höhenverstellbaren Deckel insgesamt bereitgestellt. Das körpernahe Tragesystem Aircontact Lite bietet ideale Voraussetzungen für lange Trekking- und Hochtouren, da ein optimaler Transport von Feuchtigkeit stattfindet. Eine leichte Jacke und kleine Geräte lassen sich in der elastischen Vortasche und in den großen Seitentaschen verstauen. Der funktionelle Aircontact Lite Trekkingrucksack von Deuter überzeugt mit smartem Design und der perfekten Balance aus Tragekomfort, Belüftung und Gewicht. Mit einer Investition in diesem Backpack machst du nichts falsch.

1.6 Der beste Klettersteigrucksack?

Durchdacht, leicht und ungemein vielseitig präsentiert sich der Deuter ACT Trail 30. Gepolsterte Schulterträger, ein stabilisierender Kunststoffrahmen, Lastkontrollriemen, ein Brustgurt und ein gepolsterter Hüftgurt gewährleisten hervorragenden Halt bei deinen Ausflügen zum Klettersteig. Der Rucksack ist ein geräumiger, hoch funktioneller Backpack, der körpernah getragen wird und dabei eine ausreichende Belüftung bietet. Perforierte Active-Fit-Schulterträger und ein flexibler Delrin-U-Rahmen sorgen für ein innovatives Tragesystem des Deuter ACT Trail 30. Eine Eispickel- und Wanderstock-Halterung ist natürlich vorhanden. Der wackelfreie Sitz des Rucksacks stellt den gefahrlosen Transport sicher. Für felsiges Gelände ist der Backpack einer der Favoriten in unserem Wanderrucksack-Test.

1.7 Der beste Kletterrucksack?

Stark reduziert im Gewicht und doch mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet, zeigt sich der Deuter Gravity Rock and Roll 30 – Kletterrucksack. Für den Trip ins extreme Gelände ist der Backpack ein verlässlicher Partner. Alpinisten werden ihn lieben, denn das Modell wurde für Berge und Eis konzipiert. Das Deuter Speed Lite System macht den Kletterrucksack extrem leicht, äußerst komfortabel und besonders robust. Die integrierte Helmhalterung und Materialschlaufen für Ausrüstung gewähren deinem Transportgut optimalen Sitz. Der Backpack Gravity Rock and Roll 30 ist nicht der größte Rucksack, hat aber viel Kapazität zu offerieren. Ein vollgepacktes, schweres Tragebehältnis ist für Klettertouren ohnehin nicht sinnvoll, deshalb bist du mit diesem Modell auf der sicheren Seite.

1.8 Die beste Wanderrucksack mit Trinkblase und Trinksystem

Um auf deiner Wandertour dich schnell mit Flüssigkeit versorgen zu können, ist die Investition in eine Trinkblase oder in ein Trinksystem zu empfehlen. Alle vorgestellten Rucksäcke von Deuter verfügen über spezielle Öffnungen und Halterungen für solche Wasserbehälter. Das Deuter Erwachsene Rucksack Zubehör Streamer 2.0 l Trinksystem transparent hat die optimale Größe für deinen Trip und ist mit allen Modellen kompatibel. Das Zwei-Liter Trinksystem hat eine besondere Innenbeschichtung, die die innen liegende Fläche der Trinkblase so glatt wie Glas macht. Das ermöglicht ein tagelanges Aufbewahren von Wasser ohne die üblichen Qualitäts- und Geschmacksänderungen.

2. Wanderrucksack Ratgeber

Mit diesen Fragen solltest du dich vor dem Kauf unbedingt beschäftigen!

2.1 Was ist ein Wanderrucksack und wie funktioniert dieser?

Ein Wanderrucksack ist für Naturliebhaber ein hilfreiches Tragebehältnis für den Rücken, das im Idealfall Tragekomfort und genügend Platz für alle benötigten Utensilien bietet. In dem Backpack verstauen Wanderer ihr Hab und Gut, während sie vielzählige Kilometer über Stock und Stein laufen. Auch für Klettertrips in den Bergen ist ein extra dafür entwickelter Rucksack sinnvoll. Halterungen für Helme, Pickel und Co. gewährleisten einen bequemen und sicheren Transport der Ausrüstung. Die Modelle besitzen ausgeklügelte Belüftungssysteme und bestehen aus innovativen Materialien. Wanderrucksäcke sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Du kannst dir den Backpack also entsprechend deiner Lieblingsfarbe und gewünschten Größe aussuchen. Wichtig ist, dass der Rucksack gewisse Eigenschaften mit sich bringt, die deine Wanderungen erleichtern und gut auf dem Rücken sitzt.

2.2 Welcher Rucksack passt zu mir?

Vor dem Kauf des Rucksacks solltest du dir über deine Bedürfnisse im Klaren sein. Es ist sinnvoll, einen Wanderrucksack für kurze Ausflüge und einen Backpack für ausgedehnte Trips im Haushalt zu haben. Für Touren, die nur ein paar Stunden dauern, sind Rucksäcke mit einem Volumen von 20 Litern vollkommen ausreichend. Handelt es sich bei deinem Vorhaben um eine Tagestour, sind Backpacks ab 30 Litern besser geeignet. Ein einzuplanender Wetterwechsel oder energiezehrende Strecken erfordern mehr Gepäck. Zwei Liter Wasser sind mindestens mitzunehmen, deshalb ist genügend Stauraum ratsam. Für Mehrtagestouren reichen Modelle mit einem Volumen von 45 Litern. Backpacker und Trekkingliebhaber sind mit 65 Liter-Rucksäcken gut bedient. Achte auf die Details des Modells, denn sie können einen erheblichen Unterschied ausmachen.

2.3 Warum solltest du Markenqualität kaufen?

Wenn es um den Kauf eines Wanderrucksacks geht, sollte in Qualität investiert werden. Der Wanderrucksack-Test bietet eine erlesene Auswahl an geeigneten Modellen. Die Transportbehältnisse müssen während deiner Touren einiges aushalten und sollten nicht gleich nach dem ersten Trip das Zeitliche segnen. Wenn du Markenqualität kaufst, profitierst du von einer langen Haltbarkeit und einer exzellenten Verarbeitung. Vor allem in schwierigem Gelände ist ein verlässlicher Rucksack Gold wert. Billige Verarbeitungen und Materialien bieten nicht dieselbe Garantie und können sich auf deine Gesundheit auswirken. Minderwertige Polsterungen und fehlende Gurte beeinträchtigen deinen Bewegungsapparat. Rücken- und Gelenkschmerzen sind nicht auszuschließen. Zudem gibt es bei Markenprodukten in der Regel Ersatzteile, falls mal ein Verschluss kaputtgeht. Für Billigware ist eine Reparatur wohl nicht vorgesehen.

2.4 Ein Rucksack, der eng anliegt, hat welche Vorteile für mich?

Eng anliegende Rucksäcke schlackern bei Trails und anderen actionreichen Touren nicht rum. Ein fester Sitz gewährleistet das sichere Mitführen deiner Gegenstände. Ein Backpack, der womöglich noch einiges an Gewicht aufweist, und etwas Spielraum hat, kann besonders bei Balanceakten zur Gefahr werden. Auch wenn du bei solchen Modellen eine geringe Ventilation in Kauf nehmen musst, hast du aufgrund des sehr eng am Körper liegenden Sitzes eine ideale Kontrolle über den Rucksack und seinen Inhalt.

2.5 Ein Rucksack, der mit einem Gestell ausgestattet und belüftet ist – welche Vorteile hat der für dich?

Der belüftete Netzrücken sorgt für Abstand zwischen deinem Körper und Rucksack. Durch die nicht vorhandene Kontaktfläche wird eine verbesserte Luftzirkulation geboten und die Bildung von Schweiß deutlich reduziert. Rucksäcke mit einem belüfteten Netzrücken zwar größer und weisen weniger Volumen auf, dafür sind sie an warmen Sommertagen der ideale Begleiter. Die reduzierte Schweißbildung macht sich dann besonders bemerkbar. Deuter verbaut in seinen Rucksäcken mit Netzrücken sein Aircomfort System. 25 Prozent weniger Flüssigkeitsverlust sind mit der smarten Technik drin. Der Kreislauf wird dadurch geschont und die Ausdauer gesteigert.

2.6 Wie wird ein Wanderrucksack noch bezeichnet?

Für Wanderrucksäcke existieren verschiedene Bezeichnungen. Geeignete Modelle werden auch als Trekkingrucksack oder Tourenrucksack angepriesen. Der Name Backpacker Rucksack soll zum Ausdruck bringen, dass es sich um ein Modell mit viel Stauraum handelt. Für einen Trip um die Welt sind diese Produkte perfekt. Im Handel wird der Wanderrucksack oftmals nur ganz clean als Rucksack bezeichnet. Dieser Wanderrucksack-Test nutzt verschiedene Begriffe.

2.7 Wie wichtig ist ein wasserdichter Wanderrucksack?

Wasserdichte Rucksäcke bieten einige Vorteile. Ein heftiger Regenguss ist im Gebirge typisch. Damit die Kleidung und andere Gegenstände im Rucksack nicht durchnässen, sind beschichtete Modelle praktisch. Die Rucksäcke von Deuter sind von innen beschichtet. Ein ordentlicher Regenschauer macht den Modellen nichts aus. Alle Sachen im Backpack sind vor Feuchtigkeit geschützt und bleiben auch bei kräftigerem Niederschlag trocken. Handelt es sich um ein regelrechtes Unwetter mit monsunartigen Schauern, bietet die mitgelieferte Regenhülle zusätzlichen Schutz. Wenn du nicht wochenlang in den Tropen oder in Ländern während der Regenzeit unterwegs bist, reicht die Basisausstattung von Deuter zur Abwehr von Nässe allemal.

2.8 Unterschied zwischen Wandern und Trekking

Der Deutsche Wanderverband sieht Spaziergänge, die länger als eine Stunde dauern als Wandern an. Keine Rolle spielt dabei, ob es über Wiesen und durch Wälder, auf Hügel und Berge oder entlang von Küsten und Flüssen geht. Beim Wandern hält sich der Schwierigkeitsgrad in Grenzen. Das zu begehende Gelände lässt sich auch ohne oder nur mit minimalen Hilfsmitteln wie Wanderstöcken bewältigen. Die Standardausrüstung von Wanderern ist auf eine dem herrschenden Klima angemessene Kleidung und auf passendes Schuhwerk beschränkt. Trekking bedeutet übersetzt zwar Wandern, bezeichnet jedoch eher mehrtägige Wanderausflüge mit entsprechend mehr Gepäck.

3. Wanderrucksack – Empfehlung und Entscheidung

Wanderrucksäcke gibt es in diversen Ausführungen. Wir helfen dir mit dem Wanderrucksack-Test dabei, zu entscheiden, welches Modell das richtige für dich ist.

3.1 Was ist ein Daypack und Wanderrucksack für Tagestouren und worin liegen seine Vorteile?

Daypacks sind kleine kompakte Rucksäcke, die für das Allernötigste während eines Tagesausflugs entwickelt wurden. Die kleinen Rucksäcke besitzen nicht viel Gewicht, sodass du und dein Rücken nicht unnötig belastet werden. Beim Packen von Daypacks solltest du darauf achten, den Platz vorrangig mit Wasser zu füllen und nur wenig Proviant mitzunehmen. Die Versorgung mit Flüssigkeit spielt eine wichtige Rolle bei körperlichen Betätigungen wie Wandern. Auch die Mitnahme von Regenkleidung ist sinnvoll und mit einem Daypack kein Problem.

3.2 Was ist ein großer Wanderrucksack für Mehrtagestouren und worin liegen seine Vorteile?

Große Wanderrucksäcke haben ein Volumen von 45 Litern und mehr. Sie sind vor allem für Touren gedacht, die über mehrere Tage gehen. Wasser und Nahrung, wetterfeste Kleidung und Ausrüstungsgegenstände wie Satellitentelefone und GPS-Geräte finden in den voluminöseren Rucksäcken ausreichend Platz. Zudem wird bei diesen Modellen auf die Polsterung und den Tragekomfort besonderen Wert gelegt, da das zur Verfügung stehende Volumen die Mitnahme von mehr Gepäck gewährleistet und dementsprechend schwerer ist.

3.3 Was ist ein Wanderrucksack für Backpacker, Pilger und worin liegen seine Vorteile?

Ein Wanderrucksack für Backpacker und Pilger ist mit einem Volumen von 60 Litern und mehr ausgestattet. Die riesigen Tragebehältnisse sollen einen Kofferersatz für den Rücken darstellen. Platz gibt es für alles, was du auf Reisen um die Welt benötigst. Wasser, Nahrung, Ausrüstung und Kleidung für verschiedene Temperaturen passt in großem Stil in den Rucksack hinein. Es ist ratsam, das Volumen sinnvoll auszunutzen und nicht bis zum Erbrechen vollzustopfen. Immerhin schleppst du den Inhalt mit dir herum.

3.4 Was ist ein Wanderrucksack für Kletterer und worin liegen seine Vorteile?

Backpacks für Freunde des Kletterns besitzen Halterungen für Helme, Seile, Karabiner, Eispickel und andere Ausrüstung. Die Rucksäcke haben nur wenig Gewicht und kein allzu großzügiges Volumen, um deinen Ausflug in höhere Lagen nicht zu erschweren. Ein Modell für Kletterer muss eng anliegen und darf bei Bewegungen nicht schlacken. Schließlich lauern einige Gefahren beim Auf- und Abstieg.

3.5 Was ist ein Wanderrucksack für Frauen und worin liegen seine Vorteile?

Für Frauen entwickelte Wanderrucksäcke sind kürzer geschnitten, da das weibliche Geschlecht kleiner ist. Zudem sind die Modelle für Damen in der Hüfte breiter, damit sie besser aufliegen können, außerdem ist der Schulterbereich schmaler als bei Rucksäcken für Männer. Backpacks, die Frauen auf ihren Wandertouren begleiten sollen, sind oftmals im modischen Farbkonzept gehalten.

4. Wanderrucksack Vergleich: Anhand dieser Faktoren und Kaufkriterien kannst du vergleichen und bewerten

4.1 Gewicht und ausreichend Platz

Ein leichter Wanderrucksack mit einem Volumen zwischen 35 und 50 Litern ist für die meisten Wander- und Trekkingtouren vollkommend ausreichend. Du solltest bedenken, je größer das Volumen ist, desto höher wird in der Regel auch das mitgeschleppte Gewicht ausfallen. Genügend Platz lädt gerade dazu ein, alles mitzunehmen, was man irgendwie gebrauchen könnte. Dabei ist eine Ausrüstung, die sich nur auf das Nötigste beschränkt, weitaus sinnvoller. Du kannst dich mehr auf das Wandern konzentrieren, wenn dich dein Rucksack nicht andauernd quält.

4.2 Passform

Die Passform ist das wichtigste Kaufkriterium. Der Rucksack muss sich auf deinen Körperbau anpassen lassen, damit der Tragekomfort gegeben ist und das Transportgut deinen Rücken nicht belastet. Höhenverstellbare Gurte und Schulterriemen sind zu bevorzugen. Für Frauen sind Modelle, die extra für die Damenwelt entwickelt wurden, eine sinnvolle Investition, da sich der Körperbau unterscheidet. Wenn der Rucksack nicht richtig passt, ist der Spaß beim Wanderausflug in Gefahr. Achte also unbedingt auf den richtigen Sitz und beim Kauf auf verstellbare Riemen und Gurte.

4.3 Qualität und öffentliche Bewertungen des Herstellers

Die Qualität der gefertigten Produkte und der Ruf des Herstellers sind nicht unerheblich. Deuter gehört zu den wichtigsten Produzenten von Rucksäcken im Outdoor-Bereich. Die Produktpalette reicht von kleinen, ultraleichten Modellen bis hin zu riesigen Rucksäcken für wochenlange Reisen als Backpacker. Zahlreiche Entwicklungen von eigenen Tragesystemen machen die Backpacks von Deuter zu einer klaren Kaufempfehlung in diesem Wanderrucksack-Test. Generell geben Produtkbewertungen Aufschluss über die Qualität und Langlebigkeit der Modelle, deshalb ist ein Blick darauf sinnvoll.

4.4 Volumen

Bei der Wahl des Rucksacks ist das Volumen entscheidend. Daypacks für Tagesausflüge weisen 10 bis 20 Liter an Volumen auf. Mit dem klassischen Wanderrucksack liegst du bei 20 bis 30 Litern für dein Gepäck. Alpinrucksäcke für Kletterer und Alpinisten, die sich für Ausflüge zu Klettersteigen und anderem felsigen Gelände eignen, stellen 25 bis 40 Liter zur Verfügung. Ein Tourenrucksack bietet deiner Ausrüstung zwischen 30 und 45 Litern. Trekkingrucksäcke sind mit 40 bis 65 Litern etwas großzügiger gestaltet und für mehrtägige Wanderungen ideal.

4.5 Nähte und Reißverschlüsse

Die Nähte und Reißverschlüsse am Rucksack sollte eine hohe Qualität aufweisen, schließlich sind diese Stellen besonders anfällig für Verschleiß. Die Nähte deines Rucksacks müssen Belastungen standhalten. Eine gute Verabeitung ist wichtig. Überprüfe vor einem Kauf auch die Nahtzugaben. Wenn hier bereits der Stoff Mängel aufweist, ist von einer Investition abzusehen. Für die Reißverschlüsse ihrer Rucksäcke übernehmen einige Hersteller eine zeitlich befristete Garantie. Wird diese Option beim Kauf gewährleistet, ist das ein Indiz dafür, dass es sich um ein langlebiges Produkt handelt. Abschließbare Reißverschlüsse bieten keine deutliche Sicherheit und deshalb überflüssig.

4.6 Regendichtigkeit

Die Regendichtigkeit ist ebenso ein Kaufkriterium. Durchnässte Kleidung kann auf mehrtägigen Ausflügen das Nervenkostüm strapazieren, deshalb sind wasserabweisende Materialien und Rucksäcke mit Beschichtung zu bevorzugen. Im Gebirge kann das Wetter schnell umschlagen und einen heftigen Regenguss liefern. Die Rucksäcke von Deuter haben einen mitgelieferten Regenschutz immer dabei, zudem besitzen die Backpacks des Unternehmens eine Innenbeschichtung, die Nässe abhält.

4.7 Tragegestell, Polsterung und Gurte

Auf den Aufbau des Tragegestells sollte besonderes Augenmerk gelegt werden. Ein hoher Tragekomfort wird in erster Linie durch einen ergonomisch gepolsterten Rücken und weiche Tragegurte gesichert. Das Tragesystem ist für die Lastenverteilung des Rucksacks verantwortlich und sollte Fehlhaltungen oder Überlastungen vorbeugen. Zur Stabilität des Rucksacks trägt eine gute Polsterung an der Hüfte und am Rücken maßgeblich bei. Es ist ratsam, bei den Polsterungen sowie den Schulter- und Hüftgurten auf ein weiches atmungsaktives Material zu achten. Unter dicken Stofflagen und an Kontaktflächen zwischen Gurten und der Haut ist die Schweißbildung besonders hoch.

4.8 Rückenpolsterung vs. Belüfteter Netzrücken

Wanderrucksäcke sind entweder mit einer Rückenpolsterung oder einem Netzrücken ausgestattet. Beim Netzrücken ist eine optimale Belüftung gegeben, aber kaum Polsterung. Wenn du regelmäßig mit einem im Rückenbereich durchnässten Shirt zu tun hast, solltest du dich für einen belüfteten Netzrücken entscheiden. Ist dir der Schweiß auf deiner Rückseite egal und legst du auf den Tragekomfort mehr wert, ist ein gut gepolstertes Modell sinnvoller. Das Gewicht sollte sowieso so eng wie möglich an deinem Körper liegen, um die volle Kontrolle über den Rucksack und seinen Inhalt zu erhalten.

4.9 Trinksystem

Bei der Wahl des richtigen Wanderrucksacks solltest du auf eine Integrationsmöglichkeit von Trinksystemen wie Wasserblasen achten. Die regelmäßige Einnahme von Flüssigkeit ist auf längeren Touren essentiell. Wenn am Backpack keine Öffnungen sind, hast du später mal ein Problem, falls du dich für diese Art der Wasserversorgung entscheidest. Die Rucksäcke von Deuter sind mit speziellen Löchern und Schlaufen für das optimale Verlegen des Trinkschlauchs ausgestattet, um während des Wanderausflugs deinen Durst schnell und effektiv zu löschen.

4.10 Befestigungsmöglichkeiten und Kompressionsriemen

Wanderrucksäcke haben oftmals diverse Befestigungsmöglichkeiten für den komfortablen und sicheren Transport von Ausrüstungsgegenständen. Bist du ständig im Gebirge unterwegs, sind leichte Modelle, die Halterungen für Helme, Pickel und Co. aufweisen, die idealen Begleiter. Auch für Schlafsäcke und die Isomatte gibt es häufig äußere Befestigungsmöglichkeiten. Überlege dir im Vorfeld, für welche Zwecke du den Rucksack gebrauchen willst und ob du alle Extras wirklich benötigst. Vor allem für mehrtägige Touren sind die Halterungen praktisch. Nasse Kleidung lässt sich daran befestigt schnell trocknen. Ist der Rucksack nur halb gefüllt, kommen Kompressionsriemen zum Einsatz. Mit ihnen lässt sich dein Gepäck näher an den Rücken zu ziehen, wodurch dein Rücken geschont und der Tragekomfort erhöht wird.

5. Unser Abschlussfazit von diesem Testbericht

Mit unserem Wanderrucksack-Test haben wir dir die wichtigsten Punkte in puncto Wanderrucksäcke aufgezeigt. Die Modelle von Deuter sind vielseitig und liefern erstklassige Qualität. Je nachdem, welche Bedürfnisse du hast und in welchem Terrain du aktiv bist, kannst du das passende Produkt wählen. Mit dem Unisex-Adult Futura 30 hast du einen soliden Partner an deiner Seite. Das Volumen reicht auch für Ausflüge aus, die über einen Tag hinaus gehen. Deine Gegenstände werden optimal verstaut und du genießt hohen Tragekomfort. Der Unisex-Adult Trail 30 Rucksack ist für beide Geschlechter geeignet und der perfekte Wanderrucksack für abwechslungsreiches Gelände. Als Allrounder bietet das Modell vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Wenn du mehr einpacken willst, bist du mit dem Futura Pro 40 gut beraten. Das ergonomische Aircomfort Sensic-Netzrückensystem gewährleistet eine angenehm flexible Passform und eine effektive Belüftung auf deinen Wanderungen. Ein toller Backpack für Frauen ist der im Wanderrucksack-Test vorgestellte Women’s AC Lite 22 SL Rucksack. Das Modell ist auf die weibliche Anatomie zugeschnitten und besitzt nur wenig Gewicht.

Reise Kulturtasche Empfehlung